Religiöser Fanatismus!

Rufus (14) wurde von religiösen Fanatikern belästigt: “Nach der Schule gehe ich immer in die Pfarre neben dem REWE-Markt, der bei unserer Bushaltestelle ist, bei der ich aussteigen muss, wenn ich nachhause will. Es ist also kein großer Umweg. Da bete ich dann immer zu Jesus. Ich bitte ihn immer das Gleiche: Dass er den fetten Fabian in die Hölle wirft und mich belohnt, weil ich so fromm bin. Nach dem Beten bekreuzige ich mich und gehe immer aus der Kirche hinaus. Doch jetzt ist was Furchtbares passiert: Da waren so komische Leute im Anzug vor dem Pfarrtor und haben mir gesagt ich soll über Gott nachdenken. Dann haben sie mir ein Heft gegeben. Ich habe den Männern gesagt, dass ich nicht über Gott nachdenke sondern an Gott glaube und ob sie etwa zu den Zeugen-Jehovas-Spinnern gehören. Da sind sie ganz böse geworden und ich bin davon gelaufen. Bis nach hause bin ich durchgerannt und hatte dann Herzrasen. Als ich meine Mama gesehen habe, musste ich dann auch weinen. Ich habe ihr davon erzählt und wir sind zusammen zur Polizei gegangen und haben diese religiösen Fanatiker angezeigt. Wir Christen sind nämlich gegen Religiösen Fanatismus!!!!”